Alle Beiträge von Susanne Pernicka

Susanne Pernicka beschäftigt sich am Institut für Soziologie der Johannes Kepler Universität Linz mit Fragen der Europäisierung und Transnationalisierung der Arbeitsbeziehungen und dem Beitrag von Gewerkschaften, Unternehmensverbänden und sozialen Bewegungen an der Restrukturierung von Wirtschaft und Gesellschaft in Europa und den USA.

Die österreichische Sozialpartnerschaft als institutionalisierte Konfliktarena zwischen Einfluss- und Mitgliedschaftslogik

Die Rahmenbedingungen haben sich seit der Herausbildung der österreichischen Sozialpartnerschaft in den 1950er-Jahren bis heute stark gewandelt. Ihre Grundfunktion, eine institutionalisierte Konfliktarena zur friedlichen Austragung von Interessengegensätzen zu sein, hat sie allerdings keineswegs eingebüßt.

(mehr …)