Alle Beiträge von Hagen Krämer

Professor an der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften der Hochschule Karlsruhe - Technik und Wirtschaft; Koordinator des Kocheler Kreises für Wirtschaftspolitik der Friedrich-Ebert-Stiftung und Mitbegründer der Keynes-Gesellschaft

Arbeit und Kapital bei Piketty

Was bestimmt langfristig die Einkommensverteilung? Für die heute dominierende neoklassische Theorie sind es langfristig die ökonomischen Gesetze, gegen die sich die um die Verteilung ringenden sozialen Gruppen nicht durchsetzen können. Machtfaktoren spielen in der herkömmlichen Analyse praktisch keine Rolle, obwohl sie in Lohnverhandlungen stets präsent sind. Im Bestseller Capital in the 21st Century von Thomas Piketty ist das kaum anders. In seinem Modellrahmen wird die funktionale Einkommensverteilung, wie Piketty selbst an einigen Stellen schreibt, ausschließlich „technisch“ bestimmt. Für eine Berücksichtigung des Einflusses von Macht auf die Verteilung bleibt hier kein Raum.

(mehr …)